Analytik Rohdrogen

Wir arbeiten mit einem Partnerbetrieb aus Deutschland zusammen, der sowohl in China als auch in Deutschland Teams hochqualifizierter Fachleute zur Verfügung hat. Durch die intensive deutsch-chinesische Kooperation werden Arzneipflanzen kontrolliert angepflanzt, gewonnen und getrocknet, wobei nach den GAP-Standards gearbeitet wird. Jede Charge wird spezifisch auf Verunreinigungen (Schwermetalle, Arsen, Pestizide) und auf mikrobiologische Belastungen geprüft und nur nach Europa überführt, wenn alle Spezifikationen nach der gültigen Europäischen Pharmakopöe und/oder der Chinesischen Pharmakopöe erfüllt sind. Die Rohdrogen werden in der Schweiz mit dem Analysenzertifikat eines GMP-zertifizierten europäischen Labors angeliefert. Jede Charge wird im hauseigenen Labor der LIAN sowohl organoleptisch als auch mikroskopisch und mittels HPTLC und/oder chemisch-analytisch noch einmal auf ihre Identität geprüft. Auch eine vergleichende Beurteilung unter Zuhilfenahme von Referenzchargen wird vorgenommen. Erst wenn alle Prüfkriterien erfüllt sind, wird die Rohdrogencharge freigegeben.

Abkürzungen

  • GAP Gute landwirtschaftliche Praxis (Good Agricultural Practice)
  • GMP Gute Herstellungspraxis (Good Manufacturing Practice)
  • HPTLC Hochleistungsdünnschichtchromatografie (High-performance Thin-layer Chromatography)


Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.