TCM - Integrative Unterstützung bei Corona  

Mit Traditioneller Chinesischer Medizin präventiv das Immunsystem stärken und bei bestätigten Fällen die Genesung unterstützen 


Die TCM ist eine alte Medizintradition, deren Stärke es ist auf die individuelle Situation eines Menschen einzugehen und dann eine massgeschneiderte Medizin anbietet. Das Ziel ist es meist den Menschen zu stärken, damit er erst gar nicht krank wird. Diese individuelle Medizin ist in Corona-Zeiten umso mehr gefragt und essentiell bei geschwächten oder älteren Menschen. Auch bei akuten Krankheiten verfügt die TCM über viele gut wirkende meist pflanzliche Mittel. In China wurden TCM Rezepturen x-tausendfach bei bestätigten COVID-19 Fällen als integrative Behandlung mit gutem Erfolg angewendet. Dabei wurden bei den betroffenen Fällen eine ähnliche TCM spezifische Symptomatik und Diagnostik erkannt und einige mittlerweile sehr bekannte Rezepturen haben sich durchgesetzt und werden nun auch in der Schweiz, Deutschland und Österereich von TCM Therapeuten und TCM Ärzten breit angewendet. 

Infoline FÜR EINE TCM ONLINE-KONSULTATION 

Die momentane Situation mit teilweise geschlossenen therapeutischen Praxen macht es Experten der TCM oft unmöglich Patienten in der Praxis zu empfangen. Deshalb bietet sich als einfache Lösung eine Konsultation Online mit Bildtelefonie an.

Wenn Sie schon in TCM Behandlung waren, empfehlen wir die Kontaktaufnahme mit Ihrer TCM Therapeutin oder Ihrem TCM Arzt um die Möglichkeit einer Online-, oder Telefonkonsultation zu erfragen.  

Ansonsten bietet LIAN CHINAHERB hierzu neu einen Telefondienst an, bei der Sie sich für die Prävention allgemein oder für die Behandlung bei bestätigten Fällen für einen Online-Termin mit einem erfahrenen TCM Experten anmelden können. Das Angebot der TCM Infoline besteht zu normalen Bürozeiten und an Werktagen.

TCM INfoline: 044 786 99 97 

Wenn Sie unser Kontaktformular ausfüllen mit dem Vermerk "Corona TCM Online" können wir uns auch bei Ihnen telefonisch für eine Vereinbarung einer TCM Online-Konsultation melden.

Wenn Sie befürchten, sich mit dem Coronavirus angesteckt zu haben, kontaktieren Sie bitte immer als erstes telefonisch Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt. Gehen Sie nicht direkt zum Arzt oder ins Spital.

Weitere Informationen für Therapeuten und Ärzte nach Login

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.